Zwei Häuser

Seit Beginn des jetzigen Schuljahres arbeitet der offene Ganztag in zwei Häusern.

Bedingt durch den Neubau der Mensa mussten drei Ganztagsgruppen in den Anbau der benachbarten Anton-Schwartz- und Liese-Meitner-Schule ziehen. Zwei Ganztagsgruppen verblieben in den alten Räumen.

Alle Räume wurden neu eingeräumt und gemütlich hergerichtet. Nach den Ferien konnten wir dann starten. In den ersten Tagen gab es noch ein wenig Verwirrung, aber mittlerweile haben sich Kinder, Eltern und ErzieherInnen an die neuen Gegebenheiten gewöhnt. Ein höchstes Maß an Geschickliichkeit in der Raumplanung war gefragt und jetzt läuft es nach einigen Stolpersteinen in der Erprobungsphase gut.

Die Ganztagsklasse spielt und arbeitet im Hauptgebäude. Nur zum Mittagessen kommen die Kinder mit ihren Erzieherinnen in die alten Räume. Bei schönem Wetter treffen sich alle Kinder auf dem Schulhof und nutzen gerne die neuen Spielgeräte wie balancebikes, hopper, Pedalos usw.